Ihr Haushalts-Service in Hamburg

Glänzende Neuigkeiten

Reinigungskraft in Hamburg

Was tun gegen Heuschnupfen?

Von Wohnungsreinigung bis Haare waschen - unsere Tipps gegen Heuschnupfen

In Deutschland leiden jedes Frühjahr 16 Millionen Menschen an Heuschnupfen und fragen sich: Was tun gegen Heuschnupfen? Jeder Allergiker kennt die lästigen Symptome des Heuschnupfens: Die Nase kribbelt, der Hals kratzt. Die Augen tränen, die Nase läuft. Und jeder wünscht sich ein Allheilmittel dagegen. Bis dieses erfunden ist, helfen wir mit kleinen Tipps gegen Heuschnupfen das Leiden zu lindern, um die Blütezeit zu genießen.

Wohnungsreinigung gegen Heuschnupfen

Tipps gegen Heuschnupfen: Allergikerfreundliche Wohnungsreinigung

Saugen und wischen Sie die Wohnung nach Möglichkeit täglich. So entfernen Sie Pollen, die sich auf dem Boden ablagern und verringern die Pollenbelastung im Raum. Es empfiehlt sich, einen Staubsauger mit Hepafilter anzuschaffen. Pollen und andere Allergene werden so aus der Saugluft gefiltert.
Verzichten Sie auf klassische Staubtücher und trockene Tücher. Diese wirbeln den Staub nur auf. Wischen Sie Möbel mit einem feuchten Tuch ab. So kriegen Sie Pollen und Staub zu fassen und halten Sie fest.

Tipps gegen Heuschnupfen: Wäsche in geschlossenen Räumen trocknen

Wenn die Wäsche schön im Sommerwind trocknet, ist sie danach besonders frisch … sagt man. Das sie danach aber auch mit Pollen voll hängt, sagt kaum jemand. Wir jetzt schon und geben Ihnen hiermit den Tipp, die Wäsche während der Pollenzeit im geschlossenen Räumen zu trocknen.

Tipps gegen Heuschnupfen: Polstermöbel regelmäßig saugen

Auf Ihren Polstermöbeln machen nicht nur Sie es sich gemütlich, sondern auch Pollen und andere Allergene. Deshalb ist es wichtig, die Polstermöbel regelmäßig abzusaugen und gründlich zu reinigen.

Tipps gegen Heuschnupfen: Lüften Sie nur zu bestimmten Zeiten die Wohnung

Die Pollen kennen keine Ruhepause und sind eigentlich rund um die Uhr im Einsatz. Um die Pollenbelastung in Ihrer Wohnung möglichst gering zu halten, wird deshalb empfohlen nur zu bestimmten Zeiten zu lüften. In den Städten ist das zwischen 6.00 Uhr und 8.00 Uhr und auf dem Land zwischen 19.00 Uhr und 24.00 Uhr. Nach einem ordentlichen Sommerregen ist die Pollenbelastung in Stadt und Land gering und so heißt es dann: Fenster auf, frische Luft rein!

Tipps gegen Heuschnupfen: Vermeiden Sie Staub- und Pollenfänger

Gardinen, Polstermöbel und Teppiche sind Staub- und damit auch Pollenfänger. In den Fasern können sich die kleinen Teilchen perfekt verstecken. Kommt der Stoff in Bewegung, machen sich die Pollen in der Wohnung breit. Deshalb die Empfehlung: Verzichten Sie auf Gardinen und vor allem auf einen Teppich, wenn es möglich ist. Nutzen Sie Jalousien zur Verdunkelung. Diese können problemlos feucht abgewischt und damit von Pollen befreit werden.

Tipps gegen Heuschnupfen: Bettwäsche möglichst oft wechseln

Da Pollen sich in Stoffen besonders wohl fühlen und gern verstecken, ist es besonders wichtig, die Bettwäsche möglichst oft zu wechseln. So halten Sie Ihre Schlafumgebung pollenfrei und bescheren sich einen möglichst beschwerdefreien Schlaf.

Tipps gegen Heuschnupfen: Vor dem Schlafengehen duschen

Wer vor dem Schlafen duscht, kann sehr gut was gegen Heuschnupfen tun. Achten Sie darauf, dass Sie Ihre Haare gründlich waschen. Denn so nehmen Sie möglichst wenige Pollen mit ins Bett.

Tipps gegen Heuschnupfen: Getragene Kleidung nicht im Schlafzimmer wechseln oder lagern

Wechseln Sie Ihre Kleidung vom Tag am besten nicht im Schlafzimmer. So vermeiden Sie, dass Sie Pollen, die sich auf der Kleidung befinden im Schlafraum abschütteln. Und so empfiehlt es sich natürlich auch, die getragene Wäsche nicht im Schlafzimmer aufzubewahren.

Wie Sie sehen, können Sie mit wenigen Dingen schon ordentlich was gegen Heuschnupfen tun. Wir wünschen Ihnen auf jeden Fall „Gesundheit“ und, dass Sie die Sommerzeit genießen können!

zurück zur Übersicht

Kontaktieren Sie uns:

Frau Jörgensen ist für Sie erreichbar:
Mo - Do 9:30 - 16:30 Uhr
Fr 9:30 - 13 Uhr

040 36 88 111 88

Anfrage senden

Ihre Vorteile bei Miss Finish:

  • Festangestellte, haftpflicht- und sozialversicherte Haushaltshilfen
  • Inhabergeführt, persönlicher Ansprechpartner in Hamburg
  • Einarbeitung und regelmäßige Qualitätskontrollen durch Hauswirtschaftsleiterin
  • 20 % der Kosten für den Putzfrau-Service durch Steuerermäßigung sparen (insgesamt 4000,00 €/Jahr)
  • Kostenloser Vorbesuch zur genauen Planung und Einarbeitung des Putzdienstes
  • Minutengenaue Abrechnung, keine Kosten für Anfahrt und Bearbeitung
  • Kündigung jederzeit möglich